Narrhalla Pfeffenhausen - Fasching in der Hallertau

Die fünfte Jahreszeit im Markt Pfeffenhausen

hofstaat Im Jahre 1950 wurde das Faschingskomitee Pfeffenhausen gegründet. Seit dem  feiert die Marktgemeinde ausgelassen die „fünfte Jahreszeit“ mit all ihren zahlreichen Facetten. Pünktlich zum 11.11. um 11:11 Uhr wartet die Bevölkerung gespannt auf die Bekanntgabe des Regentenpaares für die kommende Saison. Wer die Narrenhochburg während des Faschings regieren darf, ist immer ein gut gehütetes Geheimnis. Nur wenige Eingeweihte wissen Bescheid, wer den Narrenthron besteigen wird.

Fester Bestandteil im Veranstaltungskalender ist auch der Inthronisationsball der Narrhalla, der traditionell am ersten Samstag nach Neujahr statt findet. Mit der Inthronisierung des Prinzenpaares feiert das neue Programm der Narrhalla glanzvolle Premiere. Das Faschingskomitee scheut keine Kosten und Mühen, um Jahr für Jahr ein neues, anspruchsvolles Programm auf die Beine zu stellen. Beim Inthronisationsball erhält das Prinzenpaar nicht nur das Zepter, sondern natürlich auch den Rathausschlüssel aus den Händen des Bürgermeisters.

garde 1Das Programm der Narrhalla setzt sich aus dem "Standardteil", dem Gardemarsch der Gardemädchen und dem Walzer des Prinzenpaares zusammen. Der zweite Teil, die Mitternachtsshow, besteht aus der Einlage des Prinzenpaares, dem Männerballett und dem Showtanz.  Besonderer Hingucker sind immer wieder die feschen Burschen des Männerballetts, die mit ihren graziösen Bewegungen die Lachmuskeln der Ballgäste strapazieren. Im Showtanz werden die  Gardemädchen durch weitere Tänzerinnen und Tänzer verstärkt. Seit 1998 hat sich die Narrhalla in der Mitternachtsshow die Messlatte höher gelegt. Seitdem ist der Showtanz mit akrobatischen Hebefiguren fester Bestandteil des Programms. Die Mitternachtsshow ist zu einem Aushängeschild der Pfeffenhausener geworden.

hofnarren 1Jahr für Jahr sind es zwischen 30 und 40 Aktive, die die Auftritte der Narrhalla gestalten. So jagt nach dem Inthronisationsball an den Wochenenden ein Termin den anderen. Dabei sind auch Auftritte in Krankenhäusern, Altenheimen, bei Altennachmittagen, in Kindergärten usw., natürlich unentgeltlich. Der Faschingsendspurt vom Unsinnigen Donnerstag bis zum Faschingsdienstag bietet für die Aktiven einen ausgefüllten Terminkalender. Darunter befinden sich auch die beiden Höhepunkte der närrischen Zeit, das Faschingstreiben am Faschingssonntag auf dem Oberen Marktplatz in Pfeffenhausen und der Faschingsumzug am Faschingsdienstag.

Beim Faschingstreiben am Sonntag bietet das Komitee ein buntes Programm von verschiedenen Faschingsgesellschaften und Vereinen. Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist bestens gesorgt. Das Faschingstreiben ist die jüngste Veranstaltung des Komitees, es wird seit 1995 ausgerichtet. Seither erfreut sich die Veranstaltung immer größerer Beliebtheit, so konnten bei guter Witterung schon bis zu 2000 Zuschauer begrüßt werden. Der absolute Höhepunkt des Pfeffenhausener Faschings ist allerdings der Faschingsumzug, bei dem sich in den vergangenen Jahren zwischen 80 und 100 Fußgruppen und Wägen beteiligten und oft weit über 10000 Zuschauer die Straßen säumten, um dieses Spektakel stimmungsvoll zu verfolgen. Im Anschluss an den Gaudiwurm finden die letzten Auftritte der Narrhalla Pfeffenhausen und so mancher Gastauftritt am Marktplatz statt. Beim anschließenden Kehraus, wo auch der Faschingsprinz zeremoniell begraben wird, klingt der Faschingssaison zu Mitternacht aus.

 zuschauerprinzenwagen

Fotos:
Fotostudio Pichlmeier 
Helmut Liewald

 

PLLINGE3steimlehirthammer

Anmelden

Kontakt

Präsident der Narrhalla Pfeffenhausen e.V.

Bernhard Steimle
Moosburger Straße 2
84076 Pfeffenhausen